Presse | Stationen der Spielzeugstadt hörbar machen

Quelle: inSüdthüringen.de Autor: Cindy Heinkel Foto: camera900.de

Bild: Die Leiterin der Touristinfo Lisa Tomschke (l.) mit Sina Martin von Martin Bären. Das Familienunternehmen in der Bahnhofstraße wird mit seiner Teddy-Produktion Teil der neuen Audioguide-Tour durch Sonneberg sein.

Sonneberg - Das Gutenberg-Museum in Mainz hat es. Über den Klimawandel am Beispiel der Zugspitze gibt es einen. Und auch die Reformationsgeschichte in Augsburg ist so aufgearbeitet. Die Rede ist von einem Audioguide. Dabei handelt es sich um Tonaufnahmen, kombiniert mit Bild- und Filmmaterial, welche über tragbare technische Geräte wie etwa Smartphones abgespielt werden können.

 

Diese Möglichkeit soll es auch bald für Sonneberg geben. "Ich bin optimistisch, dass alles klappt und wir Mitte August damit an den Start gehen können", sagt Lisa Tomschke, Leiterin der Touristinfo Sonneberg. Denn bislang fehlt es an wichtigem Begleitmaterial. "Wir suchen noch Fotos von alten Spielzeug-Produktionsstätten entlang der Route und bitten die Bevölkerung um Mithilfe." Gesucht werden beispielsweise historische Fotos des alten Piko-Geländes oder aus der Produktion der Plüti zu DDR-Zeiten, von der Villa Amalie, dem ehemaligen Fuhrmannshof oder den Lindner-Villen bis hin zum alten Güterbahnhof.

 

"Schön wären auch Bilder aus alten Heimarbeiterstuben, mit denen wir die Führung unterlegen könnten", sagt Tomschke. Wichtig dabei ist, dass die Fotos möglichst von den Anbietern selbst stammen wegen der Bildrechte und kostenlos zur Verfügung gestellt werden können. Warum ein Audioguide? Zwar gibt es seit einigen Jahren die sehr beliebten Stadtführungen von Roland Wozniak. Doch unabhängig vom Zeitpunkt für Tagestouristen kurzfristig abrufbar gebe es eben in Sonneberg bisher keine Möglichkeiten, sich eigenständig auf die Spuren des Spielzeugs zu begeben. Demnächst müssen also spontan fragende Besucher nicht mehr vertröstet werden. Denn die Variante einer eingespielten Version ist so gut wie für jeden zugänglich und herunterladbar, der technisch auf dem neuesten Stand ist.

 

Zu Fuß oder per Rad

 

Für diejenigen, die kein abspielfähiges Handy besitzen, wird die Tourist-Information zu den Öffnungszeiten Geräte zur Verfügung stellen. Die Lauschtour führt beginnend am Hauptbahnhof zu den wichtigsten Schauplätzen von Sonnebergs Spielzeuggeschichte und -gegenwart quer durch die Innenstadt. Per pedes oder mit dem Fahrrad.

 

Zu Wort kommen sollen darin auch Akteure vor Ort, die aktuell Spielzeug herstellen oder verkaufen, wie etwa bei Martin Bären in der Bahnhofstraße. Per GPS-Daten spielt das Gerät dann immer an entsprechender Stelle die passende Tonsequenz ab. Die insgesamt nicht ganz drei Kilometer werden für Erwachsene in deutscher und englischer Sprache produziert. Für Kinder wird es eine hörbare Quiztour durch Sonneberg geben. Die Hoffnung der Touristiker dahinter: "Spielzeugthemen zum Leben zu erwecken."

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Mary Mary
28,00 € * 56,00 € *
Kathy Kathy
28,00 € * 56,00 € *
Blue Love Blue Love
49,00 € * 59,00 € *